Sie möchten neue Blogbeiträge nicht verpassen und zudem weitere aktuelle Informationen über den professionellen Optionshandel erhalten?

 

Dann abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Newsletter abonnieren

Erfahrungen & Bewertungen zu Eichhorn Coaching

Login

Kategorie: Tagesanalyse

Turnaround Tuesday – Einige prominente Beispiele

Autor: Alexander Eichhorn

Der Turnaround Tuesday ist ein altes Phänomen an den Börsen weltweit. Während der Freitag häufig von Gewinnmitnahmen geprägt ist, gilt der Dienstag als stark bullischer Börsentag. Warum der Turnaround Tuesday-Effekt funktioniert, zeigen wir euch in diesem Blog an einigen Beispielen.

(mehr …)

Forward Curves – So nutzt ihr Terminstrukturkurven richtig!

Autor: Alexander Eichhorn

Anhand von Forward Curves lassen sich große Trends in Rohstoffen frühzeitig erkennen. Da Rohstoffe mit Terminprodukten wie Futures gehandelt werden, gibt es nicht einen „Erdöl-Preis“, sondern für verschiedene Verfallsdaten verschiedene Preise eines Underlyings. Wie ihr die verschiedenen Preise der Futures nutzen könnt, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

(mehr …)

Russel 2000 Index – Ein schwarzer Oktober

Autor: Alexander Eichhorn

Der Russel 2000 Index ist ein US-Amerikanischer Aktienindex für Nebenwerte (Small Caps). Dieser umfasst die 2.000 kleinsten nach Marktkapitalisierung gewichteten Aktien aus den USA. Der Index gilt häufig als Vorläufer für die großen Indizes. Wie sich der Russel 2000 Index zuletzt entwickelte erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

(mehr …)

Mit VIX-Futures Crashs frühzeitig erkennen

Autor: Alexander Eichhorn

Der Handel der Volatilität, vor allem mit den VIX-Futures, ist ein absolutes Profiwerkzeug. Wer die Funktionsweise verstanden hat, kann gewinnbringende Trades umsetzen oder sich wirksam gegen große Crashs hedgen. Aber auch ohne Positionen in der Anlageklasse Volatilität, lassen sich anhand der Terminstrukturkurve Crashs frühzeitig erkennen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

(mehr …)

Fear and Greed Index: Sei ängstlich, wenn andere gierig sind!

Autor: Alexander Eichhorn

Der Fear and Greed Index ist ein von CNN erstellter Indikator, dessen Ziel es ist, die Gefühle der Anleger an der Börse zu messen. Häufig dient dieser als guter Vorlaufindikator. Wie ihr ihn nutzen könnt, um Hochpunkte im Aktienmarkt zu erkennen, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

(mehr …)

Fear and Greed Index: Sei gierig, wenn andere Angst haben!

Autor: Alexander Eichhorn

Der Fear and Greed Index ist ein von CNN erstellter Indikator, dessen Ziel es ist, die Gefühle der Anleger an der Börse zu messen. Häufig dient dieser als guter Vorlaufindikator. Wie ihr ihn nutzen könnt, um Tiefpunkte im Aktienmarkt zu erkennen, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

(mehr …)

Explodiert der Goldpreis?

Autor: Maximilian Bothe

Zugegeben eine etwas reißerische Überschrift. Allerdings gibt es berechtigte Gründe warum wir uns in den nächsten Wochen und Monaten in den Edelmetallen eher auf der Long Seite positionieren werden. Ein paar dieser Gründen werden wir euch in diesem Artikel vorstellen und einige Anregungen zu den verschiedenen Handlungsmöglichkeiten geben.

Bitte beachtet aber immer, wir beschreiben hier einige fundamentale Puzzlestücke. Das ersetzt keine eigene vollständige Marktanalyse und die Suche nach geeigneten Ein-und Ausstiegen. Seht es daher bitte nur als Information und keinesfalls als Handelsempfehlung an.

(mehr …)

Märkte stürzen vom Allzeithoch nicht ab, oder doch?

Autor: Alexander Eichhorn

Ein Aktienindex bricht von einem Allzeithoch nicht ein, so lautet eine alte Börsenweißheit. Es wird behauptet, dass der Kauf bei Allzeithochs sicherer für einen Gewinn-Trade ist, als an einem anderen zufälligen Tag. Da Tops angeblich Zeit brauchen um sich abzubauen und Crashs deswegen nicht in der Nähe von Allzeithochs eintreten. Stimmen diese Annahmen wirklich?

(mehr …)

Zusammenhang von Arbeitslosenquote und Aktienmarkt

Autor: Alexander Eichhorn

Die US-Arbeitslosenquote notiert derzeit mit 3,8% auf dem tiefsten Niveau seit der Krise vor 2000. Die Wirtschaft boomt, Menschen werden eingestellt und es herrscht nahezu Vollbeschäftigung. Dies sollten eigentlich alles bullische Signale sein. Ob das wirklich stimmt, klären wir im heutigen Blogbeitrag, in dem wir den Zusammenhang von Arbeitslosenquote und Aktienmarkt näher betrachten.

(mehr …)

Ende eines Crashs erkennen: Anzahl Neue 52-Wochentiefs

Autor: Alexander Eichhorn

Wir haben bereits einige Indikatoren vorgestellt wie Investoren und Trader frühzeitig Tiefpunkte im Aktienmarkt erkennen können. Heute möchte ich einen weiteren präsentieren: Anzahl Neue 52-Wochentiefs.

(mehr …)