Sie möchten neue Blogbeiträge nicht verpassen und zudem weitere aktuelle Informationen über den professionellen Optionshandel erhalten?

 

Dann abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Newsletter abonnieren

Login

Erfahrungen & Bewertungen zu Eichhorn Coaching

Langfristiges Investieren

Investoren sind keine Trader und Trader sind keine Investoren.

Was nach 2030 mit der gesetzlichen Rente passieren soll, verrät keine politische Partei genauer. Der Grund ist recht einfach: Man weiß es einfach nicht. Deshalb sagen wir: Um nach 45 Jahren Schuften nicht mit leeren Taschen und einer Rente knapp über HARTZ IV dazustehen, müssen Sie Ihre Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen. Damit meinen wir nicht, dass Sie Ihr Geld in ein deutsch-typisches Produkt wie Lebensversicherungen, Sparen in Mischfonds, Bausparen, offene Immobilienfonds usw. anlegen sollten. Auch wenn man hier sogar eventuell einmal eine ansehnliche Rendite erwirtschaften konnte, spätestens seit einigen Jahren des Niedrigzinsumfelds ist damit aber Schluss. Sie können damit mit Glück die Inflation ausgleichen und stehen am Ende mit dem gleichen Geldbetrag wie vor Kauf da.

Sie müssen also Eigeninitiative ergreifen. Legen Sie Ihr Geld so an, dass es sich über Jahre hinweg vermehrt – am besten steigt der Cashflow auch noch jedes Jahr an. Es gibt viele Möglichkeiten dies zu tun: Sie sind selbstständig und geben den Betrieb an Mitarbeiter weiter, Sie agieren als Vermieter, als Kommanditist usw. Nun hat nicht jeder den Grips von Steve Jobs, Bill Gates und Elon Musk. Nicht jeder kann eine Gesellschaft gründen, später von den passiven Einnahmen daraus leben oder hat das Geld zur Verfügung um sich eine Wohnung zum Vermieten zu kaufen.

An der Börse können Sie sich aber schon für kleine Beträge an hochprofitablen Unternehmen beteiligen und sich binnen Sekundenbruchteilen von diesen wieder trennen. Warum uns langfristiges Investieren begeistert, haben wir in den folgenden Punkten zusammengefasst:

 

» Nehmen Sie Ihre Altersvorsorge selbst in die Hand und entkommen Sie dem Hamsterrad

Was in anderen Ländern Standard und die Schlüsselrolle der Altersvorsorge ist, wird in Deutschland belächelt oder teilweise sogar verpönt: Investieren in Aktien. Ihnen werden mit einiger Wahrscheinlichkeit viele Warnungen zugesprochen: „Onkel Herbert hat mit der Telekom-Aktie doch 2.000 Mark verloren!“ Oder Sie sind gleich der böse Kapitalist, der für den Welthunger, Ebola und für das verlorene WM-Finale von 1966 schuld ist. Wobei dies meist sogar nicht einmal böse gemeint ist, historische Entwicklungen und politischer Wille wurden der Bevölkerung jahrelang eingebläut. Dividenden werden steuerlich benachteiligt, während Bausparverträge und Co. dabei bevorzugt werden. Während die Masse die gesellschaftlichen Spielregeln akzeptiert und sich an ihrem Wohlstand nichts ändert, springen Sie aus dem Hamsterrad und werden immer wohlhabender!

 

» Dividendenerhöhungen sind keine Ausnahme, sondern die Regel

Zugegebenermaßen sind aktuelle 3% Dividendenrendite keinen Luftsprung wert, auch wenn Sie damit eine bessere Performance als 95% aller Trader haben werden. Spannend werden Dividenden erst mit der Zeit. Denn gerade in den USA werden Dividenden häufig über eine zweistellige Prozentzahl pro Jahr angehoben. Angenommen sie erhalten heute 3% Rendite, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 10% ergibt dies in 20 Jahren eine Dividendenrendite von 18,3% auf den Einstandskurs.

Reinvestieren Sie die eingenommene Dividende in neue Aktien, dann potenziert sich das Ergebnis und wird noch höher. Die Kraft des Zinseszinses liegt in der Zeit und im Reinvestieren des Kapitals.

 

» Nur Sie verdienen!

Häufig sind Fonds und Co. mit vielen Gebühren belastet, die Sie am Ende tragen. Kaufen Sie dagegen eine Dividendenaktie und lassen diese im Normalfall jahrelang liegen, zahlen Sie genau einmal ein paar USD Gebühren, danach verdienen nur Sie! Bei jeder gebrauchten Windel, gerauchter Zigarette und getrunkener Coca-Cola verdienen Sie in Zukunft mit!

 

» Die Welt steht Ihnen offen

Mit dem richtigen Broker steht einem heutzutage die weltweite Börsenwelt offen. Leider ist Deutschland, was das Thema Geldanlage und langfristiges Investieren angeht, Kreisliga. Unternehmen mit über 50 Jahren Dividendensteigerungen finden Sie vor allem in den USA.

 

» Veroptionieren Sie ihr Depot

Das spannende an dem Werkzeug Optionen ist: es vielseitig einsetzbar. Damit lassen sich Aktien zum Wunschpreis einkaufen oder eine Zusatzdividende mit dem Verkauf von Calls generieren. Oder man kann mit dem Verkauf von Future-Optionen einen zusätzlichen Cashflow erzielen, mit dem Einsatz von Optionen in einem Langfristkonto erhält man einen extra Performancekick!